Aktuelles & Presse

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen, Informationen zu unseren Sonderverkehren und Wissenswertes zu Heidebus und Südniedersachsenbus.

Mit dem SommerFerienTicket 2019 ganz Niedersachsen und Bremen entdecken

Das Strandleben an der Nordsee genießen, den Teutoburger Wald entdecken oder Großstadtluft schnuppern und gemeinsam andere Regionen besuchen:

Zum 29. Mal bieten fast 100 Verkehrsgesellschaften in Niedersachsen und Bremen das gemeinsame tarifliche Sonderangebot „SommerFerienTicket“ (SFT) an. Für nur 33 Euro sind junge Leute bis 19 Jahre damit in den Bussen und Bahnen der teilnehmenden Verkehrsunternehmen sechs Wochen lang während der Sommerferien mobil.

Nicht nur für Schüler
Das Ticket gilt für alle Kinder und Jugendlichen Geburtsjahrgang 2000 und jünger (19. Geburtstag im Jahr 2019) – und ist damit nicht mehr an den Status „Schüler“ gebunden. Bei Fahrten ab dem Alter von 16 Jahren muss ein amtlicher Lichtbildausweis mitgeführt werden. Das SFT ist nicht übertragbar.

Ab dem 29.05.2019 landesweit erhältlich
Der Verkauf des SommerFerienTickets 2019 startet am 29. Mai 2019. Es ist für den Preis von 33 Euro zusammen mit einem Wertscheckheft und Info-Flyer bei allen Vorverkaufsstellen oder vielen Fahrern der teilnehmenden Verkehrsunternehmen erhältlich. Das Wertscheckheft enthält Gutscheine für Vergünstigungen zu Attraktionen aus allen Teilen Niedersachsens und Bremens. Zudem kann das SFT auch über die offizielle Webseite www.sft2019.de online bestellt werden. Auch in allen DB Reisezentren und vielen Reisebüros mit DB-Lizenz in ganz Niedersachen und Bremen gibt es das Ticket.

Gültige Fahrzeuge und Strecken
Mit dem SFT können vom 04.07. bis 14.08.2019 in Niedersachsen und Bremen alle Straßen- und Stadtbahnen, Busse sowie Züge des Nahverkehrs (jeweils 2. Wagenklasse) genutzt werden. Das SommerFerienTicket gilt auch bis Hamburg Hbf.

Weitere Informationen im Internet
Detaillierte Infos rund um die Ticketnutzung bietet die Webseite www.sft2019.de.

Verkehrsbund Süd-Niedersachsen ©

20 Jahre VSN – seien Sie bei der Jubiläumsfeier am 4. April dabei

Verkehrsbund Süd-Niedersachsen ©

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und nehmen Sie an der „Talkrunde“ teil.

Wir freuen uns, seit 20 Jahren mit dem Verkehrsbund Süd-Niedersachen (VSN) zusammenarbeiten zu dürfen.

Am 4. April lädt Sie der VSN ein, um das 20 jährige Bestehen zu feiern. Die Jubiläumsfeier findet am Bahnhofsvorplatz in Göttingen von 12 – 18 Uhr statt. Sie erhalten die Chance einen „Blick hinter die Kulissen“ zu werfen und können einen Platz im Basketball-Ostercamp gewinnen.

Weitere interessante Veranstaltungspunkte stehen auf dem Tagesplan, wie unteranderem ein Vortrag zum Thema Digitalisierung und eine „Talkrunde mit Fahrgästen“. Erfreuen Sie sich zudem an der musikalischen Begleitung von „Mehner & Wißmann“.

Zum 20-jährigen Jubiläum gratulieren wir ganz herzlich und wünschen dem VSN alles Gute für die Zukunft.

Weitere Information entnehmen Sie gerne dem VSN-Programm für den 04. April oder finden Sie online unter

www.vsninfo.de

DB Regio Bus Nord ©

Linienverkehr in Goslar ab dem 1. April 2019 eingestellt

DB Regio Bus Nord ©

Ab dem 1. April 2019 bedient die HarzBus GbR den Linienverkehr inkl. der Schülerbeförderung im Landkreis Goslar.
Bei Fragen zum Busangebot in Goslar wenden Sie sich daher bitte an die Firma HarzBus GbR.

Wir bedanken uns bei unseren Fahrgästen für ihr jahrelanges Vertrauen und wünschen unserem Nachfolger einen guten Start.

Gisela Noske, VRB ©

Preiswert mit dem Schoduvel-Armbändchen zum Karnevalsumzug an- und abreisen

(30. Januar 2019)
Gisela Noske, VRB ©

Dieses Bändchen ermöglicht es großen und kleinen, jungen und junggebliebenen Närrinnen und Narren zum großen Umzug am Sonntag, 3. März in Braunschweig mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Ganz einfach und preiswert aus der gesamten Region. Das Schoduvel-Sympathie-Bändchen ist eine Fahrkarte, die im gesamten Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB) gültig ist und noch einige Extras zu bieten hat. Es kostet 5 Euro und ist an vielen Vorverkaufsstellen zu bekommen.

Der Verkehrsverbund Region Braunschweig und das Komitee Braunschweiger Karneval legen das Bändchen erneut gemeinsam auf.

Alle Verkehrsunternehmen im VRB erkennen dieses Bändchen als Fahrschein an. Es gilt an diesem Sonntag in allen Bussen, Trams und Bahnen im gesamten Verbundgebiet als Fahrschein.

Der Vorteil ist, dass die Zuschauer, Teilnehmer und Gäste, die mit diesem Bändchen zum Umzug anreisen, keine Parkplätze suchen müssen und nach dem Umzug bequem wieder nach Hause kommen.

In mehr als 1.800 Kiosken in der Region und in den Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen wird das Sympathie-Bändchen verkauft. Boni sind ein Freigetränk und ein kleiner Imbiss. Ebenso enthalten ist der Eintritt zur Zug-Party nach dem Umzug in der Stadthalle Braunschweig.

VRB: Leichte Preissteigerung bei Einzeltickets, Abo-Preise bleiben stabil

Zum 1. Januar 2019 sind im Verbundgebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig die Fahrpreise leicht gestiegen.

Demnach kostet ein Einzelticket ab 1. Januar im Stadttarif Braunschweig, Goslar und Wolfsburg 2,60 € (vorher: 2,50 €). Der Zehnerstreifen steigt von 21,50 € auf 22 €. Die Einzeltickets in den Preisstufen 1 – 3 steigen um 10 Cent, in Preisstufe 4 um 20 Cent.

Bei den Tageskarten ist eine gestaffelte Anhebung der Preise um 20 Cent in Preisstufe 1, um 30 Cent in Preisstufe 2, um 40 Cent in Preisstufe 3 und um 50 Cent in Preisstufe 4 vorgesehen. Die Stadtverkehrsunternehmen Braunschweiger Verkehrs-GmbH, Wolfsburger Verkehrs-GmbH und Stadtbus Goslar GmbH haben sich auf eine Anhebung der Tageskarte um 30 Cent im Stadttarif (Braunschweig, Wolfsburg, Goslar) geeinigt.

Für Abonnenten gibt es gute Nachrichten: Die Preise für das Plus-Abo und das Senioren-Abo bleiben konstant. Ebenso die U21 Karte, die im Jahr 2018 sogar deutlich gesenkt wurde. Der Kinderfahrschein wurde seit 2014 im Stadttarif nicht erhöht und kostet weiterhin 1,40 Euro.

Steigerungen insbesondere der Personalkosten bei den Verkehrsunternehmen sowie die Finanzierung von Investitionen machen die Erhöhung notwendig. Im Schnitt steigen die Preise um 2,12 %.

Weitere Tarif-Informationen finden Sie auf der Internetseite des VRB:

Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB)

Linienverkehr in Peine zum 31. Dezember 2018 eingestellt

Ab dem 1. Januar 2019 bedient der Omnibus-Nahverkehrs-Service (ONS) Melskotte die Buslinien im Landkreis Peine. Bei Fragen zum Busangebot in Peine wenden Sie sich daher bitte an die Firma Melskotte.

Wir bedanken uns bei unseren Fahrgästen für ihr jahrelanges Vertrauen und wünschen unserem Nachfolger einen guten Start.

Mit Niedersachsen-Ticket und Niedersachsentarif im Bus mitfahren

Verknüpfung von Bahn- und Busfahrten verbessert sich enorm

Niedersachsen-Ticket und Niedersachsentarif machen es möglich: Mit der Bahn im Regionalverkehr fahren und an Start- und Zielort auch die Busse, Stadt- und Straßenbahnen nutzen. In Bremen und Hamburg ist das schon länger der Fall. Seit dem 9. Dezember 2018 gilt das Niedersachsen-Ticket in 18 weiteren Landkreisen. Das Niedersachsen-Ticket wird damit noch attraktiver als zuvor.

Ab sofort gehört mit dem Bereich Ems-Jade ein großer Teil der Nordseeregion dazu, ebenso wie viele Landkreise südlich von Hamburg und rund um Hannover. Nur in den Landkreisen Emsland, Osnabrück und Schaumburg gibt es noch keine Anerkennung in den Bussen. Hier müssen weiterhin separate Fahrscheine gekauft werden. Weitere Informationen können unter www.Niedersachsen-Ticket.de abgerufen werden.

Mit Einführung dieser umfassenden Verbesserungen des Niedersachsen-Tickets wird nach vier Jahren Preisstabilität der Ticketpreis um je 1 Euro moderat angepasst. Das Niedersachsen-Ticket kostet dann 24 Euro für eine Person und 5 Euro pro weiteren Mitfahrer.

Anschlussmobilität mit dem Niedersachsentarif
Auch die Zugfahrkarten des Niedersachsentarifs gelten in den meisten Regionen Niedersachsens sowie in Bremen und in Hamburg automatisch für die vorherige und anschließende Fahrt mit Bussen und Straßenbahnen am Start- und am Zielort. Damit ist bereits beim Kauf der Zugfahrkarte der richtige Fahrschein für Bus oder Straßenbahn schon eingeschlossen. Die Option „City Ticket“, die es bisher nur bei IC- und ICE-Tickets gab, erweitert sich damit in Niedersachen auf den Nahverkehr. Die erweiterte Nutzungsmöglichkeit wird durch einen Zusatz auf der Fahrkarte deutlich gemacht. Bitte beachten: Die Anschlussmobilität gilt nicht in der Stadt Uelzen.

Inhaber von Wochen- oder Monatskarten sowie von Abos im Niedersachsentarif können sich je nach Bedarf eine Zeitkarte zur regelmäßigen Nutzung des Nahverkehrs am Start- und/oder Zielort zu einem deutlich ermäßigten Preis dazu kaufen.

Der Geltungsbereich für die Weiterfahrt an Start- oder Zielort orientiert sich an den bestehenden Tarifzonen der jeweiligen Verbünde oder Tarifgemeinschaften, in verbundfreien Räumen zumeist an Stadt- oder Gemeindegrenzen. In der Regel gilt die Anschlussmobilität in der Tarifzone um den Bahnhof. Informationen dazu sind unter www.niedersachsentarif.de abrufbar.

Niedersachsentarif und Niedersachsen-Ticket jetzt auch in der FahrPlaner-App
Parallel zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Niedersachsentarifs wird der "FahrPlaner" als Fahrplan- und Preisauskunft eingeführt. Besonderes Highlight: In der Reiseübersicht wird angezeigt, ob für die Fahrt "von Tür zu Tür" die kombinierte Zug- und Busnutzung im Fahrschein enthalten ist. Zukünftig sollen die Tickets auch über den FahrPlaner zu kaufen sein. Die Preise für Einzel- und Zeitkarten des Niedersachsentarifs werden um durchschnittlich 2,5 % angehoben.

Fahrplanwechsel ab 9. Dezember 2018

Bitte beachten Sie, dass am 9. Dezember 2018 Fahrplanwechsel ist und es kleinere Anpassungen der Fahrpläne geben kann. Hier noch ein gesonderter Hinweis für den Landkreis Goslar sowie für Uelzen:

Landkreis Goslar: Linien 840 und 841
Mit Beginn des Projektes EcoBus wurden die Kleinstbusse auf der Linie 841 und die Anruf-Linientaxen seitens des Regionalverbandes aus dem Fahrplan gestrichen. Nun hat man gemerkt, dass die EcoBus-Flotte nicht den benötigten Bedarf abdeckt. Ab dem 9. Dezember 2018 fahren auf der Linie 841 daher wieder die Kleinstbusse und auf der Linie 840 wieder die Anruf-Linien-Taxen (ALT). Die Informationen zu den Fahrzeiten und zur Bestellung dieser Fahrten entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Fahrplan.

Uelzen: Neue Verkaufsstelle in der Touristeninformation
Ab dem 1. Januar 2019 wird die Stadt- und Touristeninformation in Uelzen, Herzogenplatz 2, den Verkauf von Tickets übernehmen.

Dienstleistungen der Stadt und Touristeninformation für unsere Fahrgäste:

•Fahrplan -und Tarifauskünfte
•Fahrkartenverkauf
•Entgegennahme von Fundsachen, Beschwerden und Abo-Anträgen
•Kundenanfragen

Die neuen Öffnungszeiten sind: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 13 Uhr

Bisher wurde dieser Service im Reisezentrum der DB im Bahnhof Uelzen angeboten. Zum Fahrplanwechsel übernimmt die Metronom Eisenbahngesellschaft mbH das DB Reisezentrum, leider konnte hier keine Kooperation erreicht werden.

Für die Übergangszeit vom 9. bis 31. Dezember 2018 übernimmt der Verein "Bahnhof 2000" den Ticketverkauf, in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen von Haller Busbetrieb.

Landkreis Holzminden ©

Neue Landesbuslinie zwischen Holzminden und Kreiensen eingeweiht

Landkreis Holzminden ©

Für die Fahrgäste verbessert sich die Anbindung Richtung Hannover durch die neue Landesbuslinie zwischen Holzminden und Kreiensen enorm. Ab 20. August in Betrieb!

Zur Presseinformation

Archiv

Ältere Meldungen finden Sie in unseren Pressearchiv.